Eine lange Woche endet

Am Dienstag hatte ich meinen letzten Arbeitstag, und es war ein sehr angenehmer obendrein. Ich bin sehr froh, dass ich das Büro mit einem guten  Gefühl verlassen konnte und der Abschied von allen sehr herzlich war. Zum Abschied gab es von den Kollegen sogar ein Sparschwein voller Geld für meine Reisekasse (vielen Dank noch einmal an dieser Stelle!).

DSC00381_A

Ansonsten waren die letzten Tage dominiert davon, dass ich  meine Wohnung ausräumen und die Möbel einlagern musste. Mit einer acht Mann starken Crew aus Freunden hat das ganze nur etwa sieben Stunden gedauert. Die Stimmung war zum Glück die ganze Zeit recht gut und die  Arbeitsteilung geradezu vorbildlich: eine Hälfte baute ab, die andere verstaute die Möbel im Laster und lagerte sie ein.

Zum Glück konnte ich die Arbeit stark reduzieren, indem ich meine famose Whiskey- und Rumbar in den letzten Wochen fast komplett vernichtet habe. Nur nur einige Tropfen sind übrig geblieben, was vermutlich der einzige Grund war, warum wir nur dreimal mit dem Laster fahren mussten.

DSC00383_A

Immerhin ist die Wohnung seit heute nicht nur leer, sondern auch schon sauber. Jetzt muss nur noch gestrichen werden …

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s