Rock the Plank!

Nach etwa 30 Stunden unterwegs bin ich am 17. Oktober gegen 8 Uhr morgens in Sydney angekommen. Die Einreise war wie erwartet unproblematisch und schon gegen halb 9 stand ich in der Australischen Sonne, um nach Bill Ausschau zu halten, der mich ja abholen wollte. Nachdem wir uns über Telefonzelle und SMS verständigt hatten, wo wir uns treffen wollen, hatten wir uns schnell gefunden. Nach einer kurzen, aber herzlichen Begrüßung fuhr mich Bill mit seinem Piratenmobil (siehe Flagge an der Antenne) in seine Wohnung in Coogee Bay, wo ich mein Gepäck erst einmal ablegen konnte.

Bills Van - das Piratenmobil

Bills Van – das Piratenmobil

Er zeigte mir kurz die Umgebung: Der Strand ist von seiner Wohnung aus keine 10 Minuten zu Fuß entfernt – ich war natürlich sofort begeistert. Anschließend holten wir uns noch etwas zum Frühstück. Wir entschieden uns für Chicken Burger und Pommes und rundeten das Ganz e mit einem Bier ab (zugegeben, es war erst 10 Uhr morgens, aber mein Biorhythmus war nach dem Durchqueren von acht Zeitzonen ohnehin total durcheinander).

Frühstück im Sonnenschein

Frühstück im Sonnenschein

Gegen 11 ging Bill zur Arbeit, so dass ich mich nach einer Dusche und mit gewechselten Klamotten selbst daran machen konnte, Coogee etwas zu erkunden. Abends traf ich Bill nach der Arbeit im Bay Hotel in Coogee, und wir machten uns mit ein paar Freunden und etwas zu trinken auf zum Strand, um dort den Abend gemütlich ausklingen zu lassen.

Coogee Bay

Coogee Bay

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s