Coogee to Bondi

Einer der beliebtesten Strände Sydneys, Bondi Beach, liegt nicht weit vom Coogee Beach entfernt, wo ich im Moment wohne. Wer von Coogee, so heißt es bei Tripadvisor in einem Beitrag, ca. vier Stunden lang nördlich an der Küste entlangwandert, kommt viel vielen tollen Eindrücken in Bondi an. 45 Minuten, maximal, sagt eine andere Quelle. Kein Wunder, dass sich die Menschen so oft in die Haare kriegen, wenn man sich nicht mal darauf einigen kann, wie meine Uhr liest …

Es gab also nur einen Weg herauszufinden, wie lange dieser Weg denn nun wirklich dauert: selber machen. Mit Bills Mitbewohner Tom, einem Neuseeländer, habe ich mich zusammen mit meinem Piraten-Rabbid also auf den Weg nach Bondi gemacht. Zusätzlich zu Ihrem Durst nach der Wahrheit wurden wir beflügelt von dem Gerücht, dass entlang dieser Strecke gegenwärtig eine Kunstausstellung stattfinden soll, die wir uns nicht entgehen lassen wollten.

Und so wanderten wir am Sonntagnachmittag an der Küste entlang. Wir frühstückten eine Reihe Strände ab: Coogee, Bronte, Tamarama und natürlich Bondi. Dir Parks dazwischen blieben natürlich auch nicht verschont.

Besonders bemerkenswert fand ich einen Friedhof direkt an der Küste. Da er an einem Hang liegt, der zur Küste hin abfällt, sieht es vom Küstenweg so aus, als hätte der Friedhof fast kein Ende mehr. Die Aussicht dort ist jedenfalls alles andere als alltäglich. Die Küste fällt sehr steil ab und 15 – 20 Meter tiefer prallen unerlässlich Wellen gegen die Felsen.

Die Kunstwerke allerdings, die entlang der Strecke ausgestellt sind, haben mich nicht besonders interessiert. Ich muss gestehen, dass ich mit moderner Kunst nur sehr wenig anfangen kann, und die Menschenmassen, die sich genau wegen dieser Ausstellung aus der anderen Richtung diesen Weg entlangschleppten, ließen uns unser  Tempo eher steigern als nachdenklich bei den Stücken zu verweilen – Sonntagnachmittag halt. Einige Stücke allerdings gefielen mir überraschend gut.

Nach etwa 1 Stunde und 45 Minuten kamen wir in Bondi an (trotz starker Gegenströmung, wie schon erwähnt, und obwohl öfters einfach mal ein Foto machen musste. Zusammenfassend: eine gute Strecke für einen entspannenden Spaziergang. Sonnencreme nicht vergessen!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s